DE EN

Vor der Untersuchung

Vor der Untersuchung erhalten Sie von uns einen MRT-Aufklärungsbogen und einen Fragebogen zu Ihren Beschwerden. Eine Röntgenassistentin wird Sie noch einmal daran erinnern, alle metallischen Gegenstände vor Betreten des Untersuchungsraums abzulegen. Dazu gehören unter anderem Uhren, Hörgeräte, Handys, Kleidungsstücke mit metallischen Teilen und Schmuck. Auch EC- und Kreditkarten sollten Sie aus Ihren Taschen entfernen. Metallteile, die sich im Körper befinden wie Zahnersatz, Gelenkprothesen oder Metallplatten, die nach Knochenoperationen eingesetzt wurden, stellen in der Regel kein Problem dar.

Bitte informieren Sie uns unbedingt im Vorfeld der Untersuchung, wenn Sie folgende Metallteile tragen:

  • Gefäßstützen wie Stents
  • eine künstliche Herzklappe
  • Gefäßclips
  • einen Shunt mit Telesensor
  • Metallsplitter, insbesondere im Kopfbereich
  • eine Insulinpumpe
  • großflächige Tätowierungen

 

Während der Untersuchung

Für die Untersuchung nehmen Sie auf der bequemen Untersuchungsliege des offenen MRT Platz. Eine Röntgenassistentin positioniert Sie so, dass die Sende- und Empfangsspulen des Magneten an der zu untersuchenden Körperregion angebracht werden können. Dann bewegt sich der Untersuchungstisch in den offenen MRT hinein, während Sie ganz entspannt liegen bleiben. Durch die offene Bauweise haben Sie während der gesamten Untersuchung einen freien Ausblick.

In der Regel dauert eine Untersuchung zwischen 20 und 40 Minuten. Je nach diagnostischer Fragestellung kann diese Zeit auch ein bisschen variieren – planen Sie daher lieber etwas mehr Zeit ein. Wenn Sie möchten, können Sie gern eine Vertrauensperson als Begleitung mitbringen. Im offenen MRT haben Sie die Möglichkeit, während der gesamten Untersuchung im engen Kontakt zu Ihrer Begleitperson zu stehen.

 

Nach der Untersuchung

Nach der Untersuchung werden die Aufnahmen bearbeitet und gespeichert. In einem ausführlichen Gespräch erklärt Ihnen Herr Petry, was auf Ihren Bildern zu sehen ist. In der Regel können Sie Ihre Aufnahmen und den dazugehörigen Befund-Bericht bereits unmittelbar nach der Untersuchung auf CD mit nach Hause nehmen. Parallel dazu werden die Untersuchungsergebnisse von uns direkt an Ihren behandelnden Arzt weitergeleitet.